Utilizziamo i cookie per assicurarti una migliore esperienza sul nostro sito. Utilizziamo inoltre anche cookie di parti terze. Se prosegui nella navigazione di questo sito acconsenti automaticamente all’utilizzo dei cookie. Per maggiori informazioni consulta la nostra Cookie Policy

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.

  • 1
  • 2

Bahn frei für kleine Motocross-Freunde

Bahn frei für kleine Motocross-Freunde

Pfatten (br). Die Aufregung war groß, die Freude riesig, als die Kinder und Jugendlichen mit Down-Syndrom im Sattel der brummenden Maschinen saßen und von den geübten Motocross-Fahrern Runde um Runde auf der Bahn chauffiert wurden. Nach dem erfolgreichen Auftakt vor einem Jahr luden Albert und Doris Kusstatscher, die Betreiber der Motocross-Bahn im Safety Park, gestern wieder zu einem Motocross-Tag für Menschen mit Down-Syndrom in die Anlage in Pfatten ein. Und damit es ein Tag für die ganze Familie wird, konnten Eltern und Geschwister, aber auch Freunde gleich mitkommen und ebenfalls als Beifahrer aufs Motorrad steigen oder sich – etwas bequemer – in den Buggy oder Quad setzen. Ihren Spaß hatten alle: 23 Kinder und Jugendliche und 28 Erwachsene genossen den Tag im Safety-Park, bei dem auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt war. Den ganzen Nachmittag standen die Motocross-Fahrer im Einsatz. „Ich mache gerne mit und freue mich, etwas Freude schenken zu können“, sagte Martin Geier, einer von ihnen. Er war – wie viele andere – schon im vergangenen Jahr dabei. Einige Neue kamen heuer noch dazu. Den Kontakt zu den Familien hatte der Arbeitskreis Eltern Behinderter hergestellt. „Es ist schön, dass Albert und Doris die Bahn einmal ganz für uns öffnen“, sagte Bernardette Ramoser. Dolomiten am 19.08.2019